von Marc Zirlewagen

Erstes von vier eap-Teilstipendien für die Erasmus Grundschule vergeben

Bildung jenseits des Geldbeutels

Bildung ist für Schülerinnen und Schüler oftmals eine Frage der finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern. Um einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit im Rahmen seiner eingeschränkten Möglichkeiten zu leisten, vergibt der Elternverein am Palmengarten (eap) für das Schuljahr 2019/20 an der vom eap mitgegründeten Erasmus Grundschule erstmals ein Teilstipendium. Die nötigen Unterschriften hierfür erfolgten am 20. März in den Räumen der Erasmus Grundschule in der Sonnemannstraße 9-11: „Damit möchten wir auch solchen Familien den Schulbesuch ermöglichen, die das Schulgeld allein nicht übernehmen können“, sagt eap-Vorstandsmitglied Oliver Clasen. „Unser grundlegendes Ziel ist es, Familie und Beruf miteinander in Einklang zu bringen und die Kinder zu selbstbewussten, verantwortlichen, konfliktfähigen und toleranten Menschen zu erziehen und bei ihnen die Lust und Neugier an fremden Sprachen und Kulturen zu wecken. Das sollte nicht am Geldbeutel scheitern“, so eap-Vorstandsvorsitzender Marc Friedrich. Über die neuerliche Initiative des eap, der die Erasmus-Grundschule seit ihrer Gründung mit bereits über 150.000 Euro unterstützt hat, freut sich Erasmus-Geschäftsführer Matthew Bonnici: „Dank der Unterstützung des eap haben wir seit unserer Gründung mehrere Projekte umsetzen können, unter anderem die Einführung eines Programms zur Bienenhaltung in unserem Schulgarten, die Weiterbildung unseres Teams im Fach Ethik und die Gestaltung unseres Schulhofs. Mit diesem Stipendienprogramm haben wir nun einen weiteren großen Meilenstein in der Entwicklung unserer Schule erreichen können, worüber wir uns sehr freuen."

Dem ersten Teilstipendium sollen in den folgenden drei Schuljahren je ein weiteres folgen. Ab dem Schuljahr 2022/23 werden dann kontinuierlich vier Teilstipendien pro Schuljahr vom eap finanziert. Laut Vergaberichtlinie des Stipendiums darf unter anderem das Gesamteinkommen der Familie bei Bewilligung die jährliche neu festgesetzte Jahresarbeitsentgeltgrenze gemäß § 6 Abs. 6 SGB V nicht überschreiten. Es sieht für die Dauer von vier Schuljahren eine monatliche Beteiligung am Schulgeld in Höhe von 319 Euro vor (3.828 Euro p. a. pro Schüler). Zudem entfällt für den/die Stipendiaten/in die fällige Aufnahmegebühr in Höhe von 2.200 Euro. Der Stipendienausschuss setzt sich aus Matthew Bonnici, Angela Drissler-Dietzel (beide Schulleitung Erasmus Grundschule), Marc Friedrich und Oliver Clasen (beide eap) zusammen.

Zum Hintergrund:

Gegründet wurde die staatlich genehmigte private Erasmus Grundschule 2006. Damals taten sich Eltern im eap zusammen und initierten eine dreisprachige Kindertagesstätte sowie die Erasmus Grundschule, die mit ihrem trilingualen, reformpädagogischen Ansatz in der hessischen Bildungslandschaft etwas ganz Neues wagte und mit ihrem Ganztagesangebot vor allem berufstätige Eltern ansprach. Damals ging sie zweizügig an den Start, mittlerweile werden in 12 Klassen 350 Kinder beschult. Die Nachfrage ist steigend. Das im Sommer 2016 eröffnete Erasmus Gymnasium (G9) rundet das Bildungsangebot ab und führt das bewährte Konzept konsequent bis zum Abitur weiter.

Zurück

Nachrichtenarchiv

von Marc Zirlewagen

Die eap-Eltern der in den Kitas „Jardin am Hof“ und „Jardin Palmito“ betreuten Kinder können aufatmen: Nach der Corona-bedingten Schließung am 16. März und dem eingeschränkten Regelbetrieb ab 2. Juni startet zum 6. Juli wieder der Regelbetrieb. Ab dann können wieder alle Kinder an fünf Tagen in der Woche zwischen 8 und 17 Uhr betreut werden. Doch auch dann gelten weiterhin Hygienemaßnahmen, die das Ansteckungsrisiko minimieren und die weitere Verbreitung des Virus verhindern sollen.

von Marc Zirlewagen

Eine ungewohnte Herausforderung brachte das eap-Vereinsjahr 2019 mit sich: Aufgrund der Sanierung von Jardin Palmito musste der eap die Betreuung der dortigen Kinder sicherstellen. Von der gelungenen Auslagerung und Rückkehr berichtete der Vorstand am 13. Februar 2020 auf der eap-Mitgliederversammlung in der Sonnemannstraße 9-11. Auf der Tagesordnung standen darüber hinaus Finanzen, Neuigkeiten aus den Einrichtungen und Wahlen.



von Marc Zirlewagen

Bildung ist für Schülerinnen und Schüler oftmals eine Frage der finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern. Um einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit im Rahmen seiner eingeschränkten Möglichkeiten zu leisten, vergibt der Elternverein am Palmengarten (eap) für das Schuljahr 2019/20 an der vom eap mitgegründeten Erasmus Grundschule erstmals ein Teilstipendium.

von Marc Zirlewagen

Große Investitionen tätigte der Elternverein am Palmengarten e. V. (eap) im Vereinsjahr 2018. Im Mittelpunkt standen Nachhaltigkeit für die Mitglieder und Einrichtungen sowie Spielfreude für die Kinder. Am 20. März 2019 traf sich der eap zur Mitgliederversammlung in der Sonnemannstraße 9-11. Auf der Tagesordnung stand der Bericht über das Vereinsjahr 2018.

von Redakteur

Am 3. September 2018 ging der Relaunch des eap-Internetauftritts live. Das grundlegend erneuerte Content Management System bringt nun mehr Service und leichtere Bedienbarkeit für die Vereinsmitglieder. Das neue, zeitgemäße Design wirkt darüber hinaus frischer und moderner.

von Marc Zirlewagen

Wichtige Meilensteine setzte der Elternverein am Palmengarten e. V. (eap) auch im Vereinsjahr 2017.

Am 28. Februar traf sich der eap zur Mitgliederversammlung in der KfW-Westarkade.

Auf der Tagesordnung stand der Bericht über das Vereinsjahr 2017.

von Marc Zirlewagen

eap und KfW haben ein neues Kapitel in ihrer seit 2003 bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit aufgeschlagen und kooperieren ab sofort auch bei der Vergabe von zehn Betreuungsplätzen im Erasmus Kindergarten.

von Marc Zirlewagen

Sei es bei der Vergabe von Krippenplätzen, der Finanzierung verbesserter Krippenausstattungen, der Optimierung der Mitgliederbetreuung oder dem Wachstum der Erasmus-Einrichtungen: der Elternverein am Palmengarten (eap), der am 22. Februar 2017 zu seiner Mitgliederversammlung zusammenkam, hat im vergangenen Vereinsjahr viel erreicht.

von Marc Zirlewagen

Ereignisreiches Vereinsjahr

von Marc Zirlewagen

19.000 Euro hat der Elternverein am Palmengarten für noch mehr Kinderspaß in den KfW-Kinderkrippen Jardin Palmito und Jardin am Hof investiert. Möglich machten dies die jährlichen Mitgliedsbeiträge und Spenden, mit denen der eap immer wieder die von ihm ins Leben gerufenen Einrichtungen bei sinnvollen Anschaffungen unterstützt.